Solaranlagen leasen und Energiekosten senken!

 

Sie gehören zu den Unternehmen und Betrieben, die sehr energieintensiv arbeiten, was sich auf die Stromkosten entsprechend hoch auswirkt? Produzieren Sie Ihren eigenen Strom mit einer geleasten Solaranlage und profitieren Sie bei Überschuss von der Einspeisevergütung, die zusätzliche Erträge einbringt. Wir von leasen.com helfen Ihnen dabei, den richtigen Leasingpartner zu finden, der Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot unterbreitet.

 

 

 

Solaranlage für Einfamilienhaus

 

 

Aktueller Preisvergleich für Solaranlagen - Angebote

 

Sollte Ihnen noch kein konkretes Angebot für den Kauf einer Solaranlage vorliegen und Sie gerne die Preise vergleichen wollen, können Sie gerne unsere Kontakte und Rahmenbedingungen nutzen. Wir freuen uns auf Sie und versprechen eine zügige und unkomplizierte Abwicklung. Hier gelangen Sie direkt zu dem

 

 

 

 

 

  ►  Preisvergleich für Solaranlagen

 

 

 

 

 

 

 

Aus der Sonne Energie gewinnen

 

Das Thema Erneuerbare Energien wird uns in der Zukunft noch stärker beschäftigen und die Energiegewinnung aus Sonne lässt sich schon heute erfolgreich mit Solaranlagen umsetzen. Im gewerblichen Bereich ist das Leasing einer Solaranlage für Dach- und Freiflächen eine kostengünstige Alternative gegenüber dem Kauf und bietet Unternehmen die Möglichkeit, Energiekosten zu senken und Einnahmen zu generieren. Aus diesen Einnahmen können wiederum die monatlich festen Leasingraten getilgt werden, eine Win-Win-Situation, die im besten Fall zu weiteren Erträgen führt.

 

Die umweltfreundliche Nutzung und die freie Verfügung der Sonnenenergie haben die Forscher auf den Plan gerufen und es wurden Solaranlagen entwickelt, die wertvolle Sonnenstrahlen in Energie umwandeln. Dazu sind je nach System Solarzellen oder Sonnenkollektoren erforderlich. Unterschieden wird in thermische Solaranlagen, die Sonnenenergie in Wärme oder Kälte wandeln, und in Photovoltaikanlagen, mit deren Hilfe aus Sonnenenergie Strom wird. 

 

Durch Photovoltaikanlagen, auch PV-Anlagen abgekürzt, wird Solarenergie in elektrische Energie umgewandelt. Dazu verfügt eine PV-Anlage über Solarmodule, die sich aus Solarzellen zusammensetzen. Für die Installation einer Photovoltaikanlage eignen sich Dächer und Freiflächen, wobei der Neigungswinkel, die Dachausrichtung sowie die Sonnenstundendauer in der Region eine effiziente Nutzung der Sonnenenergie bestimmen. Ein Wechselrichter wandelt die erzeugte Gleichspannung in Wechselspannung um, damit der Solaranlagenbetreiber den so gewonnen Strom selbst nutzen oder in das öffentliche Stromnetz einspeisen kann.   

 

Thermische Solaranlagen erzeugen aus Sonnenenergie Wärme oder Kälte. Um die Umwandlung zu ermöglichen, werden Sonnenkollektoren benötigt, die sich in ihrer Ausführung unterscheiden. Thermische Solaranlagen dienen zur Warmwasserbereitung und in Verbindung mit entsprechender Heiztechnik als vollwertige oder unterstützende Heizung. Im Bereich der Kälteenergie sind hier Klimatisierungs- und Kühlungssysteme zu nennen.

 

Solaranlagen liefern umwelt- und ressourcenschonende Energie und bieten gerade im gewerblichen Bereich effiziente Lösungen, um hohe Energiekosten zu senken. Durch die Einspeisevergütung, die für die elektrische Energie gezahlt wird, lohnt sich eine solche Anlage als Photovoltaikanlage gleich doppelt. Die Anschaffungskosten einer Solaranlage stellen jedoch immer noch eine Hürde dar, im privaten wie im gewerblichen Bereich. Da für Unternehmen, Kommunen und landwirtschaftliche Betriebe das Leasing einer Solaranlage möglich ist, sollte diese Option bei verfügbaren Flächen ins Auge gefasst werden.

 

 

 

Solaranlage für Häuser und Gewerbehallen

 

Grundsätzliches zum gewerblichen Leasing von Solaranlagen

 

Für das Leasing von Solaranlagen kommen in der Regel nur Anlagen auf Dächern oder Freiflächen in Frage, die nach der Nutzungsdauer wieder leicht zu deinstallieren sind. Eine feste Installation scheidet aus. Die Anlage muss als selbstständige Betriebseinrichtung angesehen werden können.

 

Die Leasinggesellschaft prüft die Anlage, die für den Leasingnehmer in Frage kommt, auf ihre Wirtschaftlichkeit hin, auch Größe, Besonderheiten, Zertifizierung und Preis der Anlage werden begutachtet. Die Kreditwürdigkeit ist ein weiterer Aspekt, der von der Leasinggesellschaft geprüft wird. Für den Interessenten, der eine Solaranlage leasen möchte, empfiehlt sich daher eine intensive Beratung, bevor er sich für ein Modell entscheidet. Die kompetenten Partner von leasen.com stehen hier fachkundig zur Seite und erstellen auf Anfrage gerne ein individuelles Leasingangebot.

 

Für die Dauer der Vertragslaufzeit zahlt der Leasingnehmer feste Leasingraten für die Solaranlage. Einzurechnen sind weiterhin Wartungskosten und Versicherung, die vom Leasingnehmer getragen werden. Es ist auch möglich, dass der Leasinggeber diese Leistungen gegen eine gesonderte Pauschale übernimmt. Die Montage der Solaranlage ist Bestandteil des Leasingvertrages und wird dementsprechend vom Leasinggeber übernommen. Zum Ende des Leasingvertrages erfolgt die Rückgabe der Anlage an die Leasinggesellschaft oder der Leasingnehmer kauft die Anlage zum Restwert, wenn er sich eine Kaufoption im Vertrag freigehalten hat. Natürlich kann der Leasingvertrag für die Solaranlage auch verlängert werden.

 

 

 

 

Vorteile, die dafür sprechen, eine Solaranlage zu leasen

 

Für Sie als Unternehmen, das effizient Energie einsparen und Erträge aus der Einspeisvergütung bei Photovoltaikanlagen erwirtschaften will, zeigt sich das Leasing bei vorhandenen und geeigneten Flächen aus diesen Gründen mehr als interessant:

 

 

 

      Kein Einsatz von Eigenkapital notwendig

      Steuerliche Vorteile

►      Solaranlagen auf dem neuesten, technischen Stand

►      Leasingraten können durch die Erträge aus der Einspeisevergütung gedeckt werden (Photovoltaikanlagen)

      Unabhängigkeit von Energiepreiserhöhungen

      Senkung der Energiekosten für Heizung, Wärme, Strom

 

 

 

 

Nutzen Sie die informative Beratung zu Solaranlagen

 

Damit das Leasing einer Solaranlage zu den gewünschten Resultaten führt und die betreffende Solaranlage auch den Prüfungen für das gewerbliche Leasing standhält, ist eine fundierte und fachliche Beratung unumgänglich. Hochtechnisierte Solaranlagen leisten jede Menge, sie sind aber nur dann wirtschaftlich und effizient, wenn der Standort geeignet ist und die Wetterkomponenten sich günstig zeigen.

 

Solaranlagen setzen sich aus mehreren Komponenten zusammen und können in Verbindung mit weiteren Elementen, z.B. Heizkesseln mit Brennwerttechnik, größere Nutzeffekte erzielen. Geeignete Speichermöglichkeiten für Sonnenenergie, um sonnenärmere Monate abzudecken, sollten bei der Entscheidung für eine thermische Solaranlage ebenfalls in Betracht gezogen werden.

 

Wir von leasen.com und die versierten Leasingpartner helfen Ihnen dabei, die Solaranlage zu finden, mit der Sie von der Sonnenenergie bestmöglich profitieren. Sie können schnell und unverbindlich eine Anfrage für Ihren Leasingwunsch stellen und erhalten umgehend Antwort. Vergleichen Sie Leasingangebote und Solaranlagen.

 

 

 

 

Steigen Sie in die Erneuerbaren Energien ein!

 

Wenn die entsprechenden Flächen für eine Solaranlage vorhanden sind, können Sie mit einem kompetenten Leasingpartner in die Erneuerbaren Energien und deren Nutzung einsteigen und das, ohne Kapital zu binden oder Kredite zum Kauf einer Anlage aufnehmen zu müssen. Fordern Sie unverbindliche Angebote ein, es lohnt sich, diesen Schritt zu gehen, denn eines ist sicher: Die Energiepreise für Strom, Gas und Öl haben noch lange nicht ihren Endstand erreicht.

 

 

 

 

 

Was suchen Sie?